Röst-Mahl-Filter-Kaffeemaschine „Bonaverde“ probiert

Gestern war ich auf dem Wired-Germany-Launch, wo ich unverhofft, das erste mal die Gelegenheit hatte, eine „Bonaverde„-Maschine in Aktion zu sehen. Bonaverde ist eine aus Berlin stammende Röst-Mahl-Filter-Kaffeemaschine. Die erste ihrer Art, in die man oben noch grüne Kaffeebohnen reinpackt, um 15 bis 20 Minuten später unten frisch gebrühten Kaffee zu erhalten. 

Das Design der Maschine sieht aktuell etwas spacig aus. Auf dem Foto hier erkennt man es leider kaum:

2014-10-16 21.00.02

Besser ist es auf der Webseite zu sehen. Optisch nicht ganz mein Geschmack, aber das kann sich noch ändern. Was dafür meinen Geschmack trifft, ist es dem Rösten frischer Bohnen beizuwohnen: Die Maschine verströmt beim Rösten einen angenehmen einzigartigen Duft.

Ich hatte Gelegenheit, mich mit einem Ingenieur der Bonaverde zu unterhalten. Schwierigstes technisches Problem war wohl die Abführung von Rauchgasen beim Rösten. Die Maschine hat daher einen effizienten Luftfilter, der die Rauchgase auffängt. Er muss regelmäßig getausch werden. Ich bin gespannt, ob sich im Dauerbetrieb das Zusammenspiel der verschiedenen Teile (Rösterei/Mahlwerk/Brühwerk) als reibungslos herausstellt. Noch ist Zeit, dass da einiges notfalls ausgebessert werden könnte. Es machte aber einen zuverlässigen Eindruck.

Geschmacklich ist der Kaffee das, was man von einem guten Filterkaffee moderner Art erwartet. Persönlich bevorzuge ich Espresso, die modernen Filterkaffees schmecken jedoch nach guten dunklen Teesorten. Gepaart mit dem Duft frischer Röstung bei der Bonaverde selbst für mich ein Erlebnis.

Die noch grünen Bohnen wird Bonaverde wohl fast direkt zwischen Farmern und Kunden auf einem eigens eingerichteten Online-Marktplatz vermitteln. Das sichert überdurchschnittlich hohe Margen für die Farmer und ermöglicht die gezieltere Auswahl der passenden Geschmacksrichtung.

Ich bin gespannt, wie die finale Maschine dann 2015 aussehen wird und hoffe, dass es irgendwann eine Espresso-Variante gibt.

Ein Gedanke zu „Röst-Mahl-Filter-Kaffeemaschine „Bonaverde“ probiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.